Dies­mal führ­te uns die 16tägige Rei­se durch das süd­li­che Kenia und nörd­li­che Tan­sa­nia. Wir besuch­ten in Kenia den Ambo­se­li Natio­nal­park, dann in Tan­sa­nia den Tar­an­gi­re Natio­nal­park, Aru­sha, den Ngorongoro Kra­ter und die Seren­ge­ti. Danach ging es mit einem kur­zen Halt am Vik­to­ria­see in der Spe­ke Bucht wie­der zurück nach Kenia für eini­ge Tage in der Masai Mara.

Amboseli,Kenia

Amboseli

Der Ambo­se­li Natio­nal­park liegt im Süden Keni­as am Fuße des Kili­man­ja­ro. Er ist berühmt für sei­ne gro­ßen Elefantenherden.

Momella,Tansania

Arusha

Der Aru­sha Natio­nal­park liegt in Tan­sa­nia am Mt. Meru.

,Tansania

Tarangire

Die rie­si­gen Bao­Bab-Bäu­me prä­gen die Land­schaft des Tar­an­gi­re Natio­nal­park. Die Anzahl und Viel­falt an Tie­ren war sehr beeindruckend.

,Tansania

Ngorongora Krater

Der Ngorongoro-Kra­ter ist mit sei­nem Durch­mes­ser von über 20km und den bis 600m hohen Kra­ter­rän­dern eine eige­ne Welt für sich. Er wird häu­fig auch als das 8. Welt­wun­der der Natur bezeichnet.

,Tansania

Serengeti

Die Seren­ge­ti beein­druckt durch ihre schie­re Grö­ße. Die Durch­que­rung mit dem Auto dau­ert über 6 Stunden. 

Mwahamala,Tansania

Victoriasee - Speke Bay

Die Spe­ke Bay ist eine Bucht des Lake Vik­to­ria, des dritt­größ­ten Sees der Welt.

,Kenia

Masai Mara

Erneut war der krö­nen­de Abschluss unse­rer Rei­se ein 4tägiger Auf­ent­halt in der Masai Mara.

,Tansania

Unterkünfte

Eini­ge Bil­der unse­rer Camps und Lod­ges wäh­rend der Reise.