Canon EOS R5 vorgestellt

Canon EOS R5 vorgestellt

Seit eini­gen Wochen kocht die Gerüch­te­kü­che: Canon berei­tet einen gros­sen Pro­dukt­launch vor. Nach und nach kamen immer mehr Details her­aus, es soll­ten zwei neue spie­gel­lo­se Kame­ras und meh­re­re Objek­ti­ve vor­ge­stellt wer­den. Der abso­lu­te Höhe­punkt des Inter­es­ses lag dabei auf der ange­kün­dig­ten Canon EOS R5*.

Die neue EOS R5

Beson­ders her­aus­ge­stellt wur­den zunächst die bis­her unvor­stell­ba­ren Video-Fea­tures der neu­en Kame­ra: sie kann als ers­te Con­su­mer-Kame­ra mit 8K/30p Vide­os auf­neh­men und das bis zu einer Clip-Län­ge von 30 Minu­ten unter Nut­zung der gesam­ten Sen­sor­brei­te und das auch noch im RAW-For­mat mit DCI-Brei­te von 8192Pixeln! Eben­so sen­sa­tio­nell: 4K Video in 120p, zudem in HDR PQ und Canon Log 10-bit For­ma­ten 4:2:2.

Nun bin ich nicht der gro­ße Video­graf, aber auch die foto­gra­fi­schen Fea­tures sind sehr inter­es­sant: Der 45 Mega­pi­xel-Sen­sor ist in-body-sta­bi­li­siert. Canon gibt eine bis zu 8 Blen­den­stu­fen rei­chen­de Sta­bi­li­sie­rung bei der Kom­bi­na­ti­on mit sta­bi­li­sier­ten Objek­ti­ven und bis zu 5 Blen­den­stu­fen solo an. Der Dyna­mik­um­fang soll im Ver­gleich zur Vor­ge­nera­ti­on um eine Blen­den­stu­fe bes­ser gewor­den sein. Die Kame­ra schafft im Seri­en­bild­mo­dus bei elek­tro­ni­schem Ver­schluss bis zu 20 Bil­der / Sekun­de, mit dem mecha­ni­schen immer­hin auch noch 12/s und das bei erhal­te­nem AF. Wenn das noch nicht reicht, kön­nen auch noch Ein­zel­bil­der in der Auf­lö­sung von ca. 32 MPi­xeln aus dem 8K/30p Video­stream extra­hiert wer­den.

Das Canon-eige­ne Dual-Pixel AF-Sys­tem deckt nun den gesam­ten Sen­sor­be­reich ab und kann bei Per­so­nen­auf­nah­men Kör­per, Köp­fe und Augen erken­nen und ent­spre­chend fokus­sie­ren. Aus­ser­dem ist ein Tier-AF für Kat­zen, Hun­de und Vögel imple­men­tiert. Der OLED-Sucher hat eine Auf­lö­sung von 5,76 Mega­pi­xel und ist somit auf einer Augen­hö­he mit dem der Sony a7R IV.

Und nun?

Alles in allem bie­tet die neue Canon EOS R5 in allen Berei­chen mehr als die Sony Alpha 7R IV, auf die ich bis vor kur­zen geschielt hat­te - mit Aus­nah­me der Sen­sor­auf­lö­sung: die Canon hat „nur“ 45 MPi­xel, die Sony hat 61. Aber damit kann ich gut leben - im Wohn­zim­mer haben wir einen Lein­wand­print im For­mat 1.80 x 1,35m hän­gen, das Bild habe ich damals mit den 22 MPi­xeln der 5D Mk III auf­ge­nom­men.

Auch mei­ne vor­han­de­nen EF-Objek­ti­ve, die an der Sony teils mehr recht als schlecht funk­tio­nier­ten, wer­den von ihr nativ unter­stützt. Somit ist es wohl an der Zeit, dem Sony-Sys­tem wie­der leb­wohl zu sagen.

Die neue Kame­ra wur­de Coro­nabe­dingt im Inter­net in einer Key­note heu­te um 14:00 Uhr vor­ge­stellt:

Ich habe sofort zuge­schla­gen: Um 14:16 kam mei­ne Bestell­be­stä­ti­gung von AC-Foto, die Kame­ra soll in 3 Wochen ver­füg­bar sein. Mei­ne Sony Alpha 7R III wer­de ich nun bald ver­kau­fen - hat jemand Inter­es­se?

Sobald die neue Kame­ra da ist, wer­de ich wie­der berich­ten - ich bin sehr gespannt dar­auf.

*=Affi­li­ate­l­ink

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.